Magnum’s first. Gesicht der Zeit

© Henri Cartier-Bresson

18. März 2011 bis 13. Mai 2011 Deutsche Börse AG, The Cube, Eschborn

Die Gruppe Deutsche Börse präsentiert vom 18. März bis 13. Mai 2011 mit „Magnum’s first. Gesicht der Zeit“ ihre erste Sonderausstellung in der neuen Konzernzentrale, The Cube, in Eschborn. Gezeigt werden acht Fotoreportagen aus der frühesten Gruppenausstellung der renommierten Fotoagentur Magnum. Mehr als 50 Jahre galten diese Werke als verschollen. Erst ein spektakulärer Fund des originalen Bilderkonvoluts im Jahr 2006 im Institut Français in Innsbruck machte es möglich, dass diese Ausstellung mit Werken von Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, Erich Lessing, Werner Bischof, Inge Morath u.a. wieder gezeigt werden kann.

„Magnum’s first. Gesicht der Zeit“ zeigt über 80 Vintage Prints aus den Anfängen des unabhängigen Agenturjournalismus in ihrer ursprünglichen Präsentationsform – montiert auf farbige Hartfaserplatten. Authentische Straßenszenen, Genrebilder und Portraits bieten jenseits von Sensationen einen vielfältigen Einblick in die Nachkriegszeitgeschichte. Das thematische Spektrum der acht Fotoreportagen ist dabei von erstaunlicher inhaltlicher Relevanz für unsere Gegenwart: Sie erzählen vom Tod Gandhis in Indien ebenso wie vom aufkeimenden Sozialismus in Ungarn und aufwändigen Filmaufnahmen eines Hollywoodepos in Ägypten. Daneben finden auch Alltagsszenen, wie etwa Erich Lessings augenzwinkernde Serie über Kinder in Wien, Eingang in die Präsentation. Die erstmalige Ausstellung dieser Fotoreportagen setzte Mitte der 1950er Jahre eine beispiellose Erfolgsgeschichte in Gang, die den Bildjournalismus fast ein halbes Jahrhundert prägen sollte.

Die Ausstellung in Eschborn ist eine Kooperation der Gruppe Deutsche Börse mit Magnum Photos, Paris.