Work & Leisure

Karl Hugo Schmölz
© Archiv Wim Cox

12. Mai bis 8. September 2017
Deutsche Börse AG, The Cube, Eschborn

Die Ausstellung „Work & Leisure" widmet sich den beiden Lebenswelten, die den menschlichen Alltag am stärksten prägen: Arbeit und Freizeit. Die ausgestellten Fotografien erfassen ein breites Spektrum unterschiedlicher Arbeitsräume und –bedingungen. Dieses reicht von Aufnahmen brasilianischer Minenarbeiter bei Sebastião Salgado, Tagebaugebieten in der ehemaligen DDR von Inge Rambow über Andreas Gursky's Handelsräume internationaler Börsen bis zu den Lesesälen in Bibliotheken bei Candida Höfer. Demgegenüber stellt die Ausstellung Bilder von Freizeitgestaltung und Zerstreuung, die darauf verweisen, an welchen Orten und mit welchen Ritualen Erholung gesucht wird. Bisweilen bizarr erscheinen diese in den Werken von Martin Parr oder Jürgen Nefzger. Wohin die Suche nach Muße in der Weite der Natur führen kann, erzählen wiederum die Arbeiten von Lucas Foglia oder Simon Roberts. Zentrales Thema der Ausstellung ist somit die Suche nach Identität und Freiheit des Individuums im täglichen Leben in unterschiedlichen Epochen, Regionen und Kulturen.

Mit mehr als 100 Arbeiten von 28 Künstlern der Art Collection Deutsche Börse gibt „Work & Leisure" einen vielfältigen künstlerischen Einblick in jene Orte, an denen wir einen Großteil unserer Lebenszeit verbringen und die darum von großer gesellschaftlicher und privater Relevanz sind.

Die Ausstellung wurde von Anne-Marie Beckmann, Sebastian Knoll und Annekathrin Müller kuratiert.

 

Sie können die Ausstellung nach Voranmeldung im Rahmen von Führungen besichtigen.

Termine + Anmeldung