New Works
Art Collection Deutsche Börse

Jamel Shabazz, Picture Man, Brooklyn, NYC, 1982 © Jamel Shabazz

30. Juni bis 25. September 2022

Deutsche Börse AG, The Cube, Eschborn

Die Ausstellung „New Works“ präsentiert aktuelle Neuerwerbungen für die Art Collection Deutsche Börse aus den vergangenen 24 Monaten. Sie zeigt, wie diese Positionen das kuratorische Konzept der Sammlung erweitern und gleichzeitig vertiefen. Diese umfasst mittlerweile über 2.200 Fotografien von rund 150 Künstler*innen aus 30 Nationen.  

Die ausgestellten Werkgruppen der zehn Neuzugänge verweisen dabei auf wesentliche Eigenschaften der Sammlung. Sie spiegeln das Spektrum der in der Art Collection vertretenen Bildsprachen ebenso wider wie ihre generationsübergreifende Ausrichtung. Die Arbeiten junger Künstler*innen treten dabei in einen Dialog mit etablierten Positionen der Fotografiegeschichte.  Das Sammeln in die Tiefe bildet eine wichtige Säule des kuratorischen Konzepts: Es bedeutet den Erwerb von umfangreichen Werkgruppen und Serien, die einen intensiven Einblick in die jeweilige künstlerische Herangehensweise ermöglichen. Zeitgleich mit dem Erwerb neuer künstlerischer Positionen, werden auch die Konvolute der bereits in der Sammlung vertretenen Künstler*innen erweitert und ergänzt. Jede Neuerwerbung bereichert den Sammlungskörper um einen neuen Blickwinkel auf das zentrale Thema der Art Collection, die „conditio humana“, und knüpft gleichzeitig an die bestehenden Werkgruppen an.

Künstler*innen: Verdiana Albano, Maisie Cousins, Sylvain Couzinet-Jacques, Cristina de Middel, Walker Evans, Samuel Fosso, Ute und Werner Mahler, Jamel Shabazz und Tom Wood.

 

Sie können die Ausstellung nach Voranmeldung im Rahmen von Führungen besichtigen.

Termine + Anmeldung